E3 2018: Meine Highlights [Preview]

Ladies’ und Gentlemen, es war mal wieder soweit. Vom 9. bis zum 12. Juni präsentierten Spieleentwickler ihre neuen Releases für die kommende Zeit. Grund genug für mich bis in die frühen Morgenstunden wachzubleiben, um live die Pressekonferenzen der einzelnen Unternehmen mitzuverfolgen, um zu sehen, was die Gaming Welt in nächster Zeit für uns bereithält. Hier möchte ich euch nun meine und auch ein paar allgemeine Highlights der Expo vorstellen.

Bitte beachtet, dass ich wegen der Zeitverschiebung doch nicht alles so genau verfolgen konnte und natürlich auch einige Titel hier vorgestellt werden, weil sie schlichtweg meinem persönlichen Geschmack entsprechen, während ich andere wiederum nur kurz anreiße.

Electonic Arts

Die erste große Präsentation gab es gleich am Samstag bei EA, die gerade wegen den Microtransactions in Battlefront 2 vor nicht allzu langer Zeit ordentlich was einstecken mussten.

Natürlich gab es hier zunächst Altes im neuen Gewand zu sehen. So wurde zum Beispiel das neue Battlefield vorgestellt, ein großer Patch für Star Wars Battlefront 2, ein Command and Conquer Mobile Game, FIFA 2019 (allerdings ohne Battle Royal)  … alles nichts Neues und ich muss gestehen ich hab nicht gar so sehr bei EA aufgepasst, weil recht geringe Erwartungen gehegt habe, doch ein Spiel konnte mich hier doch schon etwas begeistern.

Zur vollständigen EA Pressekonferenz

Sea of Solitude

Ein Spiel über Einsamkeit und Depression und gewissermaßen ein Indietitel – und das aus deutschem Hause. Viel erfährt man noch nicht, aber ich muss sagen, der bildgewaltige Trailer hatte es ordentlich in sich und macht durchaus Lust auf mehr. Mit diesem Spiel ist übrigens im Frühjahr 2019 zu rechnen.

Zum Trailer

Microsoft / Xbox

Samstag um 22 Uhr deutscher Zeit folgte dann die Microsoft / Xbox Conference und holla! da ging es doch schon etwas mehr ab. Hier meine Highlights daraus.

Zur vollständigen Xbox Pressekonferenz

Life is Strange: The Awesome Adventures of Captain Spirit

Quelle: Square Enix

Es ist kein großes Geheimnis, dass ich ein Riesenfan von Life is Strange bin und ich glaube, dass mich selten ein Spiel gleichermaßen begeistert, verstört, traurig und glücklich zurückgelassen hat. Entsprechend bin ich der Ankündigung eines Spin-Offs etwas zwiegespalten gegenüber. Einerseits: JA, GEBT MIR MEHR! Andererseits ist da aber einfach die Befürchtung, dass man das Franchise bereits zu sehr ausquetscht. Der Trailer, der gezeigt wurde, ist allerdings ganz süß, vielversprechend mit der bekannten Grafik und einem ähnlichen Soundtrack wie bei den Vorgängern. Was sie daraus machen, könnt ihr am 26. Juni schon selbst rausfinden, da erscheint Captain Spirit nämlich bereits.

Zum Trailer

Cyberpunk 2077

Quelle: CD Projekt Red

Man nehme die Entwickler die hinter dem Meisterwerk “The Witcher” stecken und gebe ihnen ein völlig anderes Setting und heraus kommt das, was wohl eines der bereits im Vorhinein meist gehypten Spiele der E3 2018 war. Auf der Microsoft Konferenz, gab es dann endlich einen Trailer dazu – wenn auch ohne Gameplay. Für mich persönlich kann ich dennoch sagen: The Hype is real!

Ein kurzer Trailer aber dafür umso eindrucksvoller. Bunte Farben, fetzige Musik und ein erschlagendes Cyberpunk Setting machen absolut Lust auf mehr (auch wenn zum eigentlichen Spiel jetzt nicht so viel gesagt wurde) und wenn CD Projekt Red es schafft, auch nur ein bisschen an ihren Erfolg von The Witcher anzuknöpfen, wird das definitiv ein Spiel, das mich für eine ganze Weile nicht loslässt.

Es ist übrigens ein Single-Player RPG und es gibt (leider) noch keinen Release Termin.

Zum Trailer

Ori and the Will of the Wisps

Quelle: Microsoft / Xbox

Ori and the Blind Forest war auch so ein Spiel, das mich emotional völlig zerstört hat. Mit wunderschönem Artstyle und einem absolut gewaltigen, traumhaften Soundtrack hat mich dieser Indie-Platformer völlig überrumpelt, als ich ihn 2015 das erste Mal gespielt habe. Dass jetzt eine Fortsetzung dazu kommt, macht mich glücklich. Auch hier sieht der Trailer absolut vielversprechend aus … hach … der Soundtrack. Ihr merkt schon, es fällt mir schwer, da neutral zu bleiben.

Zum Trailer

Bethesda

Nachdem Bethesda ja schon in den Wochen davor ein wenig geteased haben (und ich zudem einen echt nervigen Ohrwurm von Country Roads hatte), war natürlich die Spannung groß, was uns auf der Konferenz erwartet und naja, es war schön, mal keine alternative Version zu Skyrim auf einer neuen Plattform zu sehen, sondern tatsächlich Neuerungen.

Zur vollständigen Bethesda Pressekonferenz

Fallout 76

Zuvor hatte Bethesda ja bereits den Trailer gezeigt und da war der Hype schon groß. Jetzt gab es allerdings auch endlich ein paar Details zum neuen Spiel der postapokalyptischen Reihe. Die große Neuerung zum Vorgänger: Es ist “entirely online” – sprich ihr könnt zusammen mit euren Freunden die Welt erkunden, Quests erledigen und Siedlungen helfen (… hoffentlich haben sie das nach Fallout 4 rausgenommen). Dies ist allerdings kein Muss, wenn ihr wie ich keine Freunde habt, denn den Singleplayer wird es auch weiterhin geben. Erscheinungstag ist der 14. November 2018 also macht euch da schonmal ein ganz dickes Kreuzchen in den Kalender.

Zum Trailer

Starfield

Mit Starfield eröffnet Bethesda ein völlig neues Franchise, das ihre bekannten RPG Spiele in ein völlig neues SciFi Setting versetzt, auf das ich bereits jetzt äußerst gespannt bin. Mehr als einen kurzen Teaser, der die Weltraum-Thematik andeutet, gibt es aber leider noch nicht.

The Elder Scrolls VI

Auch hier gab es leider nur einen kurzen Teaser ohne wirkliche Info außer, dass es wohl noch bis frühestens 2021 dauern wird, bis es einen neuen TES Titel gibt. Jo. Danke Bethesda … ich hasse euch!

Square Enix

Ich glaube hier wäre Izzy besser geeignet, um euch anzuhypen, denn ich kann mit Square Enix recht wenig anfangen (außer mit dem Life is Strange Spin-Off, das hier nochmals angekündigt wurde). Es gibt ein neues Just Cause und ein neues Tomb Raider Game, aber worauf wohl alle gewartet haben ist …

Zur vollständigen Square Enix Pressekonferenz

Kingdom Hearts III

Quelle: Square Enix

So verzeiht mir bitte, wenn ich das hier vermassle, aber ich selbst bin leider kein Kingdom Hearts Spieler. (;-;) Das Spiel wurde bereits in der Microsoft Konferenz angekündigt und bei Square Enix gab es dann endlich ein paar konkrete Infos dazu. Das Spiel wird am 29. Januar für Xbox und PS4 erscheinen und enthält Charaktere aus Frozen, Rapunzel, Baymax, Hercules, Toy Story, Monster AG, Ratatoille. Etwas später bei Sony hat man auch Captain Jack Sparrow gesehen.

Verdammt … das klingt echt ganz cool. Ich muss mich wohl doch mal bei Izzy einnisten.

Zum Trailer

Ubisoft

Hey! Ratet mal, was es auch dieses Mal wieder gibt: Richtig, ein neues Assassin’s Creed, nämlich Odysee mit griechischem Setting. Ihr merkt schon. So wirklich umgehauen hat mich bei Ubisoft nichts wirklich. Das Assassin’s Creed Franchise ist für mich schon seit ein paar Spielen klinisch tot und auch der Rest der vorgestellten Spiele konnte mich jetzt nicht so vom Hocker reißen.

Ein paar zähle ich hier trotzdem mal auf:
Tom Clancy’s: The Division 2
Skull & Bones (ähnlich wie Sea of Thieves ein Open World Piratenspiel)
Tranferrence (gruseliges VR Game)
Starlink: Battle for Atlas (ähnlich wie Skylanders ein “Spielzeug”-Spiel mit Starfox Setting)
Assassin’s Creed: Odysee

Zur vollständigen Ubisoft Pressekonferenz

PC Gaming Show

Die PC Gaming Show ist immer ein bisschen ein Mix, einerseits findet man hier oft Spiele, die eigentlich schon Wochen und Monate davor angekündigt wurden, oder welche, die recht schnell wieder in der Versenkung verschwinden, aber manchmal ist doch das ein oder andere Perlchen dabei. Hier sind meine.

Zur vollständigen PC Gaming Show

Maneater

Quelle: Blindside Interactive

Drei Begriffe: Open World, Hai, RPG. Muss ich mehr sagen? :D
Ja, Maneater ist tatsächlich ein Einzelspieler RPG, in dem ihr als Hai die Golfküste entlangschwimmt und ums Überleben kämpft. Und wie überlebt ihr als Hai? Richtig, indem ihr Menschen esst. Ich finde das klingt so bescheuert, dass es einfach nur genial ist und auch der völlig in schwarzem Humor getünchte Trailer ist absolut vielversprechend.

Zum Trailer

Sable

Bisher ist auch hierrüber nicht viel bekannt. Eine von Hayao Miyazakis Werken inspirierte “Coming of Age-Geschichte” in einem Setting, das mich persönlich stark an Journey erinnert (eines meiner absoluten Lieblingsspiele). Der Trailer, der gezeigt wurde macht auf jeden Fall einiges her. Ich liebe den Art-Style und die Musik auch wenn es noch nicht so viel vom Spiel zu sehen gab.

Zum Trailer

Rapture Rejects

Auch hier wieder ein Titel aus der Kategorie “Schwarzer Humor”. Ich bin ein großer Fan der Cyanide und Happiness Comics und auch wenn mich der Hype für Battle Royal Spiele inzwischen größtenteils den Kopf schütteln lässt, so muss ich doch sagen, dass mich dieses neue Setting schon etwas reizt. Zumal der Trailer wirklich sehr lustig ist.

Zum Trailer

Sony

Hach … immer wieder wenn ich Ankündigungen von Sony sehe juckt es mich doch in den Fingern, mir endlich mal eine PS4 anzuschaffen aber … meh. Geiz.

Neben Spider-Man, dem Resident Evil 2 Remake, Death Stranding und Control sind mir hier vor allem zwei Dinge in Erinnerung geblieben.

Zur völlständigen Sony Pressekonferenz

The Last of Us: Part II

Ich denke man kann diesem Game getrost den Titel als meist erwartetes Sequel 2018 verleihen, denn als bekannt wurde, dass es ein Sequel geben wird, ging das auch an mir als PC Gamer nicht vorbei. Auf der E3 gab’s dann nun endlich ein bisschen was zum Gameplay zu sehen und einen gleichermaßen beeindruckenden wie auch schockierenden Trailer zu sehen.

Zum Trailer mit Gameplay

Déraciné

Ein Titel mit dem ich nicht wirklich gerechnet habe, dessen Trailer allein aber gereicht hat, mich wirklich in Versuchung zu führen, mir eine Playstation anzuschaffen. Déraciné ist von den selben Entwicklern wie Dark Souls, aber statt epischer Monsterkämpfe ist dieses Spiel mit seinen Sepiatönen im Internatssetting ganz anders ausgelegt – scheint zumindest so, denn viel ist noch nicht bekannt.

Zum Trailer

Nintendo

Quelle: Nintendo Europe

Last but not least: Nintendo.

Was gibt es hier – für mich persönlich keine “Highlights” in dem Sinne, stattdessen aber alt bekannte Klassiker und natürlich die bekannten Reihen Xenoblade Chronicles und Fire Emblem.

Zu den Klassikern gibt es ein neues Mario Party (Super Mario Party) und ein neues Smash Bros. (Ultimate), zu dem nun endlich die spielbaren Charaktere bekannt wurden. Ach, was ist die Enttäuschung gerade groß, dass Waluigi es nicht ins Spiel geschafft hat. :D

Und so wie ich mich kenne … werde ich mir wohl auch bei Zeiten eine Switch holen. Ich bin wohl einfach ein Nintendo Kind.

Oh und by the way: An euch Switch-Besitzer da draußen. Das Platform Game Hollow Knight gibt es jetzt auch auf der Konsole. Wenn ihr auf tollen Artstyle, gruseliges Setting und tollen Soundtrack steht, solltet ihr euch das unbedingt mal anschauen.

Zur vollständigen Nintendo Pressekonferenz

Must haves für mich:

Eindeutig Fallout 76, Ori und Cyberpunk 2077!!

So. Und das war es mit meinen persönlichen Highlights der E3 – wie gesagt, alles stark objektiv hier, aber ich hoffe ich habe es trotzdem geschafft, euch einen guten Überblick zu verschaffen.

Habt ihr die E3 verfolgt? Spricht euch einer der Titel an?

Eure Max

 

Hintergrund zum Beitragsbild by freepik via Freepik

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.