Thomsen, Emily – Flerya: Drachenschlaf [Blogtour]

Hallo ihr Lieben…
Im Rahmen der Blogtour zu “Flerya – Drachenschlaf” von Emily Thomson, darf ich euch heute meine Rezension vorstellen. Zeitgleich findet ihr auf dem Blog Nadines Bücherwelt von Nadine die Charaktereigenzüge und besondere Eigenschaften der Figuren aus dem Buch.

Will ich kaufen!
Titel: Flerya Drachenschlaf
Reihe: Flerya #1
Autorin: Emily Thomson
Verlag: Drachenmond
Seiten: 320
Format: ebook und Print
Preis: 4,99€ (d) & 14,99€ (d)
ISBN: 978-3-95991-351-5
Inhalt:
Einst verbannte der Drachenkönig Gardorath die Herrscherin der Ghul und
bewahrte damit das Reich vor dem Niedergang. Nur die Trägerin des
magischen Armbandes Kemantie kann Königin Aine befreien. Nichts anderes
will Yadiran, der oberste Feldherr der dunklen Herrscherin, und dabei
ist ihm jedes Mittel recht. Er entführt Gardoraths Tochter Flerya, die
untrennbar mit Kemantie verbunden ist, und zieht sie als sein eigenes
Kind auf. Ohne Erinnerung an ihre wahre Herkunft schenkt sie ihm ihre
ganze Liebe. Doch der kaltblütige Seelenfresser wartet nur auf Fleryas
sechzehnten Geburtstag. Es ist der Tag, an dem der Drache in ihr erwacht
und sie Aine befreien wird. Der Tag, an dem Yadiran ihren Tod fordert.
Gebrochen vom Verrat und auf sich allein gestellt, versucht Flerya,
ihrem Häscher zu entrinnen – und den Untergang Emireschas abzuwenden.
Handlung:
Seit je her sind die Ghule und die Drachen feine. Die Situation spitzt sich zu, als die Königin der Ghule von Gadorath, dem Drachenkönig verbannt wird. So ist es Yadiran, der Gadoraths Tochter Flerya entführt und als seine eigene großzieht. In dem glauben, die Drachen zu hassen wird sie erzogen nur um an ihrem 16. Geburtstag die dunkle Herrscherin zu befreien. Bis dahin ahnt Flerya nichts von ihrem grausamen Schicksal und flieht, als sich ihre Zukunft offenbart.
Ihr Leben stellt sich komplett auf den Kopf und Flerya hat mit der Verwirrung um ihre Herkunft zu kämpfen. Wenn da nicht auch noch der junge Heerführer Pöam wäre, der Flerya für eine Guhl hält…
Charaktere:
Flerya: Die 16-jährige Flerya hat keine Erinnerungen an ihr früheres Leben und kann kaum glauben, was ihr geschieht. Trotz eines gebrochenem Herzen und einem schweren Schicksal, dass auf ihren Schultern lastet, zeichnet sie sich durch eine innere Stärke aus, die sie in verschiedensten Situationen beweist.
Liam: Auch Liam ist ein starker Charakter. Als jüngster Heerführer, den es he bei den Drachen gab, gilt es für ihn, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Er hält Flerya für den Feind und gibt ihr dies auch gerne zu spüren.
Fazit:
Emily Thomsen schafft mit “Flerya – Drachenschlaf” einen gelungenen Auftakt zu einer Trilogie. Durch ihren flüssigen Schreibstil und ihre Leichtigkeit, malt sie ein Bild für den Leser mit einer traumhaften Kulisse und einer gut durchdachten magischen Welt. Als Autorin macht es Emilia Thomson dem Leser sehr einfach, in die Geschichte einzutauchen.
Die Autorin baut gelungene Plottwists ein, die Spannung aufbauen und den Leser neugierig werden lassen.
Auch ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht und was noch kommen mag, denn Emily Thomson überrascht gekonnt mit Wendungen.
Ihre Charaktere wirken authentisch und echt. Jede Figur ist unglaublich facettenreich und sehr gut durchdacht. Handlungen und Überlegungen sind so, einfach nachzuvollziehen.
Gerade das Ende macht Lust auf mehr! Auch hier baut die Autorin einen tollen Spanungsbogen auf.
Alles in allem ist dieser Auftakt wirklich vielversprechend und eine absolute Leseempfehlung.
Hinter dem hübschen Cover versteckt sich eine faszinierende Welt.
Habt ihr schon bei der Blogtour zu diesem Buch mitgemacht?
Nein, dann könnt ihr bei ….. einen Beitrag zu dem Thema ….. lesen und etwas zu gewinnen, gibt es auch noch. Ich würde ja mitmachen. ;)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.