Roth, Veronica – Die Bestimmung: Letzte Entscheidung [Rezension]

Hallo ihr Lieben…
In dieser Rezension kommen wir zum Ende der Trilogie “Die Bestimmung – Letzte Entscheidung” von Veronica Roth.
Titel: Die
Bestimmung – Letzte Entscheidung
Reihe: Die
Bestimmung
Autor:
Veronica Roth
Verlag: cbt
Ausstattung:
Print und eBook
Seiten:
512
Preis:
17,99€
ISBN:
978-3-570-16157-9
Inhalt:
Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein.
Die
Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes
Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des
Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen.
Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist,
als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben
völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen
muss, kommt alles ganz anders als gedacht …

 

Handlung:
Komme
was wolle, Tris und Four müssen die Stadt verlassen. Sie wissen, das was dort
auf sie wartet, ist ihr Schicksal. Aber was dort hinter dem Zaun lauert, ist
größer als sie jemals gedacht haben, denn die Gesellschaft außerhalb ist
grauenvoller, als man jemals dachte.

 

Charaktere:
Tris: Tris hat ihren Kampfgeist
zurück. Sie kann an nichts anderes mehr denken, als daran, wie sie ihre Lieben
retten kann.
Four: Auch Tobias kämpft
weiterhin um seine Lieben. Dennoch spielt er ein gefährliches Spiel.

 

Fazit:
Leider
scheint es so, als habe die Autorin keine Ahnung mehr, was sie schreiben
sollte. Es ist eine gute Idee aus Tobias Sicht zu schreiben. Dennoch sind Situationen,
die nicht wichtig sind, unnötig in die Länge gezogen und wesentlich wichtigere
kommen viel zu kurz. Uninteressante Sachen sind viel zu lang und Interessantes
wird kaum auführlich behandelt.

 

Das
Ende – EINE KATASTROPHE. Ich habe noch nie ein so furchtbares Ende gelesen. Ich
habe vor Wut geheult.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.