Wonda, Jane S. – Liam Harsen: Feel my Love [Rezension]

Hallo ihr Lieben…
Als kleines Schmankerl geht es in der folgenden Rezension
mit unserem Badboy Liam Harsen weiter. „Liam Harsen – Feel my Love
ist der zweite Band der Liam Harsen Reihe der Autorin Jane S. Wonda.

 

Als EBook und Print

 

Cover:
Das
Cover gefällt mir wahnsinnig gut. Hier sehen wir diesmal icht nur
wieder Liam, mit seinem Schlafzimmerblick, sondern auch Stella. Es
harmoniert perfekt und passt super zu dem Cover vom ersten Teil.
Inhalt:
Nachdem Liam Harsen zwei Monate in Rio de Janeiro
verbracht hat, ist er jetzt zurück in LA. Bereits beim Betreten seiner Villa
bemerkt er, dass er niemals hätte gehen dürfen. Die Ereignisse des Sommers
holen ihn ein, und nicht nur Stella hat sich verändert. Auch Jacob, Liams
Bruder, konfrontiert ihn mit einer unbequemen Wahrheit nach der nächsten. Als
schließlich ein haarsträubender Unfall nur mit viel Glück abgewendet werden
kann, glaubt niemand mehr so recht an Zufall …
Handlung:
Liam flieht förmlich nach Rio, um allem zu entkommen.
Dort bleibt er auch 2 Monate, während niemand weiß, wo er gesteckt hat. Als
liamzurück kommt, sieht es in der Villa aus wie nach einem Raubüberfall. Alles
ist weg. Vereinzelt findet man ein paar billige Möbelstücke, die nicht
zusammengebaut wurden. Liams Bruder Jake, hat das ganze Hab und Gut in Drogen
umgesetzt. Mit geliehenen Möbeln und einer gehörigen Portion Ärger, entschließt
sich Liammdas Leben seines Bruders wieder umzukrempeln. Einzige Möglichkeit,
kalter Entzug. Dieser beginnt JETZT. Jacob rückt immer mehr mit der Sprache um
StellasVerlobten raus. Liam müsste sich eigentlich von Stella fernhalten, aber
kann er das wirklich? Und wer ist eigentlich dieses asiatische Kind?
Charaktere:
Liam: Liam kann ein Badboy sein aber es ist toll zu
sehen, dass er auch eine weiche Seite hat. Ja, Liam kann ein Softy sein, wenn
er denn nur will. Liam hat anfangs wirklich nur auf sich geachtet. Einfach, dass
es ihm gut geht, dass seine Wünsche erfüllt werden und er alles hat was er
braucht. Genau das, ist jetzt anders. Er sorgt sich um andere Leute.
Stella: Stella ist irgendwie anders geworden. Anstatt
weiterhin klein und süß zu sein, fängt sie nun an zu rebellieren und möchte ein
sexy Vamp sein.
Fazit:
Auch von diesem Band bin ich wirklich sehr begeistert.
Jane S. Wonda hat in diesem Teil zwar ein bisschen weniger erotische Szenen (so
kommt es mir zumindest vor), aber das tut diesem Erotikroman keinen Abbruch.
Man merkt, dass die Autorin ihren eigenen Rhythmus gefunden hat, denn der
Schreibstil scheint in diesem zweiten Band wesentlich flüssiger. Man kann Liam
Harsen wirklich gut herunter lesen aber ohne, dass es wirkt als ob das Buch zu
einfach geschrieben ist. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Der Satzbau ist
zwar locker aber nicht so einfach gestrickt, dass man meinen könnte, dass sogar
6 jährige, die grade erst lesen gelernt haben, die Sätze locker verstehen.
Möglicherweise habe ich mich jetzt in diesen Sätzen ein bisschen verstrickt,
aber ich hoffe doch, dass man mich irgendwie schon versteht. Die Story ist
wirklich gut, denn sie hat wirklich Inhalt, sodass es nicht nur um Sex geht. Was
in diesem Teil wunderbar aus der Story herauskommt, ist die Sorge der Eltern um
Stellas Schwester. Hier bekommt man mit, wie schlecht es um sie steht und wie
sehr das nicht nur Stella mitnimmt, sondern auch Liam.
„Liam Harsen – Feel my Love“ ist nicht nur einfach sexy,
sondern es steckt viel mehr dahinter. Mehr als man erwartet hätte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.