Shiwasu, Yuki – Takane & Hana #1 [Mangarezension]

Hallo ihr Lieben…

Im heutigen Beitrag geht es um eine Reihe, die ganz zufällig ihren Weg zu mir gefunden hat. Ich dachte, dass ich sie einfach mal ausprobieren müsse und so begann meine Reise mit “Takane & Hana”.

Ein Manga, mit Nachricht

Schon auf der ersten Seite gibt es eine kleine Randnotiz der Manga mit der Bitte darum, sich einfach auf den Manga einzulassen und sich nicht allzu viel dabei zu denken. Schließlich ist diese “Ciderella-Story” nichts neues mehr. Zu gerne habe ich mich darauf eingelassen und hatte den Spaß meines Lebens.

Titel: Takane & Hana #1

Mangaka: Yuki Shiwasu

Verlag: Carlsen Manga

Format: eBook & Print

Seiten: 192

Preis: 3,99€ (d) & 5,00€ (D)

ISBN: 978-3-551-72704-6

Hier findet ihr das Buch auf: Carlsen | Amazon | Thalia

Klappentext:

Weil ihre ältere Schwester sich weigert, geht die Oberschülerin Hana Nonomura als Stellvertreterin zum Omiai mit Takane Saibara, dem Kronprinzen der Firma, für die Hanas Vater arbeitet.
Takanes arrogantes Verhalten bringt Hana zum Ausrasten – doch statt Funkstille folgt etwas Unerwartetes: Takane verkündet »Du gefällst mir!« und geht mit Hana aus…!
Takanes kindische Art bringt Hana mal auf die Palme, mal zum Lachen… und manchmal findet sie sie sogar anziehend…?!
Wird dieses Omiai zu einer Beziehung führen oder nicht…?

Takane, der reiche Kronprinz einer Firma und Hana, die Oberschülerin

Da Hanas Schwester die traditionelle “Brautschau” mit Takane ablehnt, muss Hana als ihre Vertretung hin. Die aufbrausende Frau ist letztendlich vom Verhalten ihres Omiai Parters so entsetzt, dass sie Dinge tut, die nicht ganz angemessen sind. Nach wenigen Tagen meldet sich Takane dennoch und die beiden ungleichen Partner haben ein Date.

Von Anfang an… hat Takane-san… nur mich gesehen.

Als Leser ist es herrlich zu sehen, wie sich die Geschichte entwickelt und die beiden Protagonisten in der Interaktion miteinander zu erleben. Alle beide sind schwierige Charaktere und absolute Sturköpfe, die immer das letzte Wort haben wollen. Sie sind festgefahren in ihren Meinungen und dennoch ist es ihnen möglich, von dem anderen zu lernen. Mir, als Leser, gefällt das wirklich sehr. Die Entwicklung der beiden ist toll mit anzusehen. Besonders liebe ich allerdings Hanas Schlagfertigkeit, die Takane jedes Mal aufs neue überrascht.

Fazit:

Der jugendliche Zeichenstil passt toll zur Story. Es ist fantastisch, wie gut Text und Gesichtsausdrücke harmonieren. Jeder der Humor und eine Liebesgeschichte liebt, die ihre Zeit braucht um zu wachsen, empfehle ich diese Reihe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.